Georg Frühwirth (Vertriebsleiter) und Jochen Mayerhofer (Serviceleiter) sprechen über die Betriebsansiedlung in Horn

KESS seit 3 Jahren in Horn

2017 haben wir unseren Betrieb ausgeweitet und an unserem zweiten Standort in Horn (Niederösterreich) Fuß gefasst. Im Kurz-Interview sprechen unsere Gesellschafter über die Firmenumsiedlung und Vorteile, die sich daraus ergeben haben.


Wieso ist die Wahl auf den Standort im Waldviertel gefallen?

Jochen Mayerhofer: „Da fast alle Mitarbeiter aus dem Waldviertel stammen, lag es nahe den operativen Standort hier anzusiedeln.“

Georg Frühwirth: „Das Gebiet war dadurch klar. Horn selbst ist es dann aufgrund der geeigneten Immobilie geworden.“

Welche Vorteile bietet der Sitz in Horn?

Jochen Mayerhofer: „Das Firmengebäude in Horn hat alle wichtigen Voraussetzungen erfüllt, ein Bürogebäude mit angeschlossenem Lager und befestigten Flächen. In Horn selbst wurden wir als Firma KESS sehr gut aufgenommen und nebenbei ist Horn auch geografisch ganz gut positioniert.“

Georg Frühwirth: „Eine Stadt, die regional alles an Infrastruktur und Gewerbe zu bieten hat.“

Wie konnten die Geschäftsprozesse optimiert werden?

Jochen Mayerhofer: „Generell ergibt mehr Platz auch mehr Möglichkeiten. Die eigene Lagerverwaltung durch eigene Mitarbeiter würde ich hier als wichtigsten Punkt sehen.“

Georg Frühwirth: „Kurze Wege vereinfachen vieles. Auftragsbearbeitung, Lager, Service und Vertrieb unter einem Dach lassen uns sehr schnell und zuverlässig reagieren. Auch der Logistikaufwand ist geringer.“

Welche Möglichkeiten kann KESS seinen Kunden nun durch den 2. Standort bieten?

Jochen Mayerhofer: „Wie schon oben erwähnt, haben wir hier mehr Möglichkeiten unsere Stärken auszuspielen. Einerseits sind größere Lagerflächen für die Warenverfügbarkeit und Unabhängigkeit von Lieferanten wichtig. Andererseits können wir noch besser auf die besonderen Anforderungen der Kunden eingehen.“

Georg Frühwirth: „Wir haben die Möglichkeit, technische Kundenschulungen und kleinere Abnahmetests bei uns im Haus durchzuführen. Dies ist speziell für kundenspezifische USV-Lösungen besonders sinnvoll und wichtig.“

 

Seit 2017 besteht der Firmenstandort in Horn