Überspannungsableiter bieten einen wirkungsvollen Schutz vor Überspannung. Doch ist ein Überspannungsschutz in Österreich Pflicht und wann sollte er nachgerüstet werden?

Überspannungsschutz nachrüsten: Das sollten Sie beachten

Jedes elektrische Gerät ist auf eine bestimmte Spannung ausgelegt. Zu hohe Schwankungen, etwa durch Spannungsspitzen aus dem Netz, können wichtige Bauteile beschädigen. Das muss nicht sein!

Überspannungsableiter bieten einen wirkungsvollen Schutz vor Überspannung.


Ist ein Überspannungsschutz in Österreich verpflichtend?

Die einschlägigen Vorschriften des Österreichischen Verbands für Elektrotechnik (OVE) sagen Folgendes zur Überspannungsschutz-Pflicht:

Laut OVE E 8101: 2019-01-01 Teil 443 ist eine Überspannungsschutzeinrichtung in jeder Verbraucheranlage zu installieren.

Laut OVE E 8101: 2019-01-01 Teil 443 wird die Installation von zusätzlichen SPDs auch für andere Systeme, wie z.B. Telekommunikationsleitungen, empfohlen.

Demzufolge ist es sinnvoll, einen Überspannungsschutz zu installieren.


Wann sollte ein Überspannungsschutz nachgerüstet werden?

Wann ein Überspannungsschutz nachgerüstet werden sollte, hängt von vielen Faktoren ab.

Fest steht: Um die elektrischen Anlagen jederzeit bestmöglich zu schützen, ist es ratsam einen Überspannungsschutz nachzurüsten. Das trifft auf die Energieverteilung (AC) gleichermaßen zu wie auf alle anderen Gebäudeleitungen. So können Schäden durch Überspannungen präventiv verhindert werden.

Je nach Einsatzbereich, privat oder gewerblich, gelten unterschiedliche Vorschriften. Für Endverbraucheranlagen, wie Wohnhäuser, ist die Erstprüfung gesetzlich vorgeschrieben. Gewerbliche und industrielle Betriebe müssen schon seit längerer Zeit gesetzlich in wiederkehrenden Intervallen überprüft werden (gemäß ÖVE/ÖNORM E 8001-1/A2).

Werden bestehende elektrische Anlagen wesentlich erweitert oder verändert, kommen die neuen Normen laut OVE E8101 zur Anwendung. Die Installation eines Überspannungsschutzes bietet sich dann an.


Wie wird ein Überspannungsschutz nachgerüstet?

Hier gilt: Lassen Sie den Einbau des Überspannungsschutzes vorzugsweise vom Profi übernehmen.

Wir bieten ein breites Portfolio an Überspannungsableitern für Elektriker, Großhändler sowie Anlagen- und Verteilerbauer an.

Von LED über Photovoltaik bis Steuerungs- und Netzwerktechnik: Die Überspannungsschutzgeräte von CITEL können viele Bereiche bestens vor Nachfolgeschäden wie Datenverlust oder Ausfallzeiten absichern. (Erfahren Sie hier mehr zu den Vorteilen der patentierten VG-Technology.)

Darüber hinaus führt CITEL eine Ableiter-Produktlinie mit VG-Technologie. Für die Marke spricht auch die zehnjährige Produktgarantie.


Fragen zu den Überspannungsableitern? KESS unterstützt Sie gerne!
Unser Überspannungsschutz-Experte: Marcel Flicker
T
+43 720 895010-22